Pascal Häusermann

Complex movement / São Paulo
Eisen, 150 x 105 x 110 cm, 2015


Während des monatigen Aufenthaltes in São Paulo entstand eine Zeichnung auf dem Stadtplan, bei dem alle Aufenthaltsorte gekennzeichnet und anschliessend miteinander verbunden wurden. 
Ausgangspunkt der Arbeit war die unübersichtliche Stadtstruktur und die Unmöglichkeit, sich zu orientieren. Das unsystematische Strassennetz São Paulos wird noch durch die bewegte Topografie unterstrichen, und die grossen Distanzen erschweren das schnelle Erfassen zusätzlich. Der Stadtraum und die eigene Bewegung muss zwangsläufig durch die Imagination unterstützt werden, auch wenn diese Fehler enthält.

Das Objekt Complex movement / São Paulo ist der Versuch, eine räumliche Darstellung für diese imaginäre Stütze zu finden. Die Nähe zur konstruktiven Kunst ist nicht zufällig. Zum Beispiel verbanden die Arbeiten des Brasilianers Helio Oiticica in den 70er Jahren das Geometrische mit der Bewegungskunst des Sambas und setzte sich im Gegensatz zur Europäischen Strömung (z.B. die Zürcher Konkreten) sehr stark mit dem Körperlichen auseinander. 
Das Objekt steht auch in direkter Verbindung mit dem entstehenden Film Ascending and descending in São Paulo. Ein gefilmter Parcours durch verschiedene Quartiere und Shoppingmalls, in denen die Stadt in ihrer linearen und labyrinthischen Struktur
gezeigt wird.

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon