Die Schüür ist ein Treffpunkt für Menschen aus dem Quartier und ein Ort für unterschiedlichste kulturelle Anlässe. Sie reichen von der Kunstausstellung zum Filmabend und vom Sommerfest bis zum Rääbeliechtli-Umzug.  Die alte Scheune soll mit Leben gefüllt werden, mit Schönem, Schrägem und Spannendem. Neue Ideen, Freunde und Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!

Dank der Initiative von Anwohnerinnen und Anwohnern konnte die Scheune Mitte der 80er Jahre vor dem Abbruch gerettet werden. Es brauchte viel Hartnäckigkeit und Überzeugungsarbeit, bis Stadt- und Gemeinderat für die Idee der Renovation und Erhaltung als Kulturscheune gewonnen werden konnte.

Heute steht die Schüür zusammen mit den benachbarten Bauernhäusern, die ebenfalls aus dem 16./17. Jahrhundert stammen, unter Denkmalschutz und gehört zu einem der letzten Ensembles dieser Art auf Stadtgebiet.

Die Schüür ist im Besitz der Stadt Zürich, der Kulturverein Eierbrecht ist Mieterin.

Vermietung

Die Schüür kann für kleine private Anlässe von Quartierbewohnern und Vereinsmitgliedern gemietet werden. Der Vorstand behält sich jeweils die endgültige Bewilligung vor.

Mietkonditionen sehen Sie hier:

Miet- und Benützungsvereinbarung

Kontakt:
Maria Eitle und Christiane Faber
vermietungen@kultur-eierbrecht.ch

Protokoll MV 2019 - in Bearbeitung

Protokoll MV 2018 - Jahresabschluss 2017

Protokoll MV 2017 - Jahresabschluss 2016

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon